Mietshop oder Kaufshop

Mietshop (SAAS Software As A Service)

Ein sogenannter "Mietshop" ist ein Shop welchen Sie von einem Anbieter auf Basis einer im Normalfall gegen ein monatliches Mietentgelt mieten. Zu unterscheiden sind dabei Mietmodelle die rein die Software (ohne weitere LEistungen wie das Hosting) oder die Software inklusive der benötigten Infrastruktur (Hosting) zum Betrieb eines Shops. Im Allgemeinen wird dabei meist unter Mietshop ein Shop verstanden der vom Anbieter so bereitgestellt wird, dass Sie diesen sofort nutzen können. Dies wird auch als "Software as a Service" bezeichnet. Der Anbieter von dem Sie den Shop bieten kümmern sich in diesem Falle um den Betrieb des Shops in einem Rechenzentrum. Der Mietshop-Anbieter ist auch für die Pflege und Wartund des Shops inklusive des Einspielens von Sicherheitsupdates zuständig. Auch gilt, dass Ihnen ihr Mietshop-Anbieter ständig die aktuellste Version zur Verfügung stellt. Neue Funktionen stehen Ihnen damit zeitnah ohne weitere Kosten zur Verfügung.

Vorteile von Mietshops
  • Meist sehr einfache und schnelle Einrichtung, keine Installation der Software selbst durch Sie erforderlich
  • Anbieter ist verantwortlich für den fehlerfreien Betrieb (Hosting)
  • Anbieter ist für das Aktualisieren der Software zuständig und das Einspielen von Sicherheitsupdates
  • Im idealfall zertifizierte und hochsichere, überwachte Umgebung / Softwarestack
Nachteile von Mietshops
  • Viele Mietshop-Systeme sind standardisiert und können zwar umfassend selbst angepasst/erweitert werden, aber nicht vollständig
  • Je nach Mietshop-Anbieter, höhere Abhängigkeit vom Anbieter (oft ist der Export der Daten nur eingeschränkt möglich bzw. ein Wechsel sehr schwierig) (Vendor Lock-In)
  • Je nach Mietshop-Anbieter Teilen der "Hardware" mit anderen Kunden (kann Nachteile in Bezug auf SEO, Datensicherheit und Performance mit sich bringen)

Kaufshop / Standard Lizenzmodell

Unter dem Begriff "Kaufshop" (sofern es diesen Begriff überhaupt gibt) wird Shop-Software verstanden, die sie einmalig erwerben oder lizenzieren. Sie sind in diesem Fall selbst für die Installation des Shop-System auf einem Server oder Webhosting Paket zuständig. Je nach Zielgruppe des Shops bieten diese einen einfachen "Installer" der auch von Laien bedient werden kann. Komplexer Shop-System sind aber oft vom Laien nicht wirklich installierbar. Auch sind Sie selbst für den sicheren Betrieb der Software zuständig. Je nach Anbieter, hierauf gilt es besonders zu achten, werden Sicherheitsupdates nur für eine gewisse Zeit (kostenlos) angeboten. Danach sind diese entweder kostenpflichtig oder überhaupt nicht mehr erhältlich. Gleiches gilt auch Für Updates der Software selbst mit neuen Funktionen. Vorteile von Kaufshops

  • Können (müssen aber nicht) über die Laufzeit günstiger sein
  • Größere Kontrolle über den Shop selbst (wie z.B. für Anpassungen) sowie Auswahl des Hosting-Providers, als auch Systemwechsel und vollständiger Export aller Daten
Nachteile von Kaufshops
  • Sie sind selbst für Funktionsupgrades zuständig (die oft auch kostenpflichtig erworben werden müssen)
  • Sie sind für Sicherheitsupdates zuständig und allgemein für die Sicherheit
  • Sie sind selbst für das Hosting, Monitoring, Performance, Backups verantwortlich